Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Karate und Oper - dass das passt, zeigen die BlackBeltArtists, die mit dem bekannten Produzenten Christoph Hegel und dem DKV auf großer Bühne auftraten. Hier ein Bericht dazu:

Karate meets Carmina Burana
• Spektakuläre Demonstration im Rahmen der IGA in Berlin

Wir als Karateka sind uns einig, unser Kampfsport ist sehr vielfältig. Dass man aber aus Karate gleich einen Tanz zu Carl Orffs Carmina Burana choreografieren kann, daran glauben die wenigsten. Die Blackbelt Artists haben dieses zusammen mit dem renommierten Produzenten und Dirigenten Christoph Hagel nach vielen Hochs und Tiefs endlich live auf die Bühne gebracht und der Erfolg war phänomenal.

Am 16. und 17. September fanden die Aufführungen von Carmina Burana auf der Bühne der Arena der Internationalen Gartenausstellung in Berlin-Marzahn statt. Schon im Besucherzentrum der IGA wies ein Werbebanner alle Besucher auf die Show, die Blackbelt Artists und den DKV hin.

Beide Open Air Vorstellungen von Carmina Burana wurden live von den Berliner Symphonikern und dem Ernst-Senff-Chor sowie Opern-Sängern gespielt. Unsere Blackbelt Artists traten auf der Bühne zusammen mit Hip Hoppern, Artisten von der Staatlichen Artistenschule Berlin und Ballett-Tänzern auf. Zusätzlich wirkten auch Jugendgruppen aus Marzahn mit.

Beide Vorstellungen waren fast bis auf den letzten Platz ausgebucht, so dass insgesamt knapp 10.000 Zuschauer sich von der tollen Performance begeistern lassen konnten. Dabei bekamen die Karateka Szenen-Applaus und Standing Ovations.

Mit diesem Erfolg hätte keiner gerechnet. Neben Jörg Auffarth, dem Gründer und Ideengeber der Gruppe, gehören die Karateka des JV Bockhorn (Niedersachsen) Silke Auffarth, Malin Nebel und Moritz Roth sowie der Rostocker Kenny Grafenhorst zu der Gruppe und reisten bereits eine Woche vor der Veranstaltung zu den Proben nach Berlin an.
Zuvor wurde im Verein geprobt, choreografiert und per Video dem Echo-Klassik Preisträger Christoph Hagel zur Kommentierung übersendet. In der letzten Probewoche ging es dann auf die echte Bühne und es wurde jeden Tag mit Orchester, Chor und den anderen Darstellern geübt. Das wurde zur Herausforderung, da die Musik vom Band natürlich ganz anders klingt als live.

Zusätzlich waren auch noch die Tempi anders. Doch am Ende saß die Performance und der tosende Applaus mit nicht endenden Bravo-Rufen gab den Blackbelt Artists Recht. Auch der RBB kam zu den Proben und zeigte einige Ausschnitte in seiner Fernseh-Sendung Zibb live von der Bühne, inkl. einem Interview mit den Blackbelt Artists.

Aufgrund des Erfolgs werden die Karateka im nächsten Frühjahr mit dem Stück Carmina Burana auf Tournee gehen. Insgesamt 10 Vorstellungen in München, Nürnberg und Berlin sind geplant. Die genauen Daten stehen aktuell noch nicht fest. Für die Tour werden aber noch Karateka gesucht, die dabei sein wollen. Voraussetzung ist, mindestens in einem Kata-Landeskader aktiv gewesen zu sein.

Einfaches musikalisches Verständnis ist ebenfalls notwendig und vor Allem Disziplin und Leidenschaft. Wenn ihr Interesse oder Fragen habt, schickt einfach eine Email an blackbeltartists@gmx.de.
Text: Jörg Auffarth /Bilder: Farali- Productions, Niklas Faralisch

Der nächste Einsatz: Bei der K1 Series A startet an diesem Wochenende in Istanbul auch eine DKV-Auswahl. Drückt die Daumen!

Das Team besteht aus: Patrick Urban, David Kuhn, Robin Winters, Maximilian Bauer, Noah Bitsch, Nico Drexel, Marcel Baun, Philipp Tepel, Jonathan Horne, Shara Hubrich, Jana Bitsch, Gizem Bugur, Anna Miggou, Anna Marie Waurick, Johanna Kneer, Jasmin Bleul, Christine Heinrich, Ilja Smorguner und Philip Jüttner.

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Der DKV kooperiert mit My Fitness Card und betritt Neuland. Mehr in diesem Dojonewsletter.

Chronik-Fotos

Am vergangen Wochenende hat das Gojuryu-Team Deutschland mit einer Delegation bei der WGKF Championship teilgenommen und sehr erfolgreich abgeschnitten: 11x Gold. 6x Silber, 5x Bronze. Wir gratulieren

Kontaktsportarten stellen kein Risiko für neurokognitive Fähigkeiten dar

Lesenswert: Kontaktsportarten stellen kein Risiko für neurokognitive Fähigkeiten dar - Kontaktsportarten stellen kein Risiko für neurokognitive Fähigkeiten dar https://www.pressetext.com/news/20170916003

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Wolfgang Weigert vertritt Weltverband WKF beim Paralympischen Kongress in Abu Dhabi

Der Beauftragte der WKF für IOC und IPC, Wolfgang Weigert, vertrat den Weltverband bei dem Paralympischen Kongress in Abu Dhabi. Dieser Kongress stand unter dem Vorzeichen der Wahl eines neuen IPC Präsidenten, da der 16 Jahre lang agierende Sir Philliph Graven satzungsgemäß nicht mehr antreten durfte. Nach einem spannenden Wahlkampf konnte sich der Kanadier Andrew Parsons unter den vier Kandidaten knapp durchsetzen. Spannend wurde es für die WKF, als der Senior Manager für das Paralympische Programm, Jürgen Padberg, die Kriterien für die Teilnahme an den Paralympischen Spielen 2024 in Paris bekannt gab. Es sind harte, aber durchaus für die WKF machbare Kriterien, die allerdings mit einem harten Konkurrenzkampf anderer aufstrebender Sportarten verbunden sind. Die Bewerbung dazu muss bereits Ende Oktober erfolgen, die dann nominierten Sportarten für Paris werden aber erst im Januar 2019 benannt.

Fotos: Wolfgang Weigert beim Kongress und mit dem Präsidenten des Deutschen Behinderten Sportfachverbandes, Julius Beucher und dem deutschsprachigen IOC Mitglied Sam Ramsamy, der hier das IOC vertrat.

Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Ein guter Partner im KDNW. Schöne Preise für den Nachwuchs auf der NRW-LM.

In Memoriam- Jürgen Seydel (12.9.1917 – 3.8.2008) - Deutscher Karate Verband e.V.

Vor 100 Jahren wurde der Gründer des Karate in Deutschland, Jürgen Seydel, geboren. Ohne ihn gäbe es uns - und euch als Karateka - so nicht. In Memoriam von Bodo hauck: http://www.karate.de/medien/news-archiv/31508-in-memoriam-juergen-seydel-12-9-1917-3-8-2011

Chronik-Fotos

GEWINNCHANCE: Die Ninja kommen - die von Lego.

Der DKV kooperiert mit Warner Bros. und bietet euch ein Gewinnspiel an: Für die Premiere am 21.9.2017 verlosen wir 2x4 Tickets. Seid dabei, wenn der Grüne Ninja Lloyd mit Kai, Nya, Zane, Cole und Jay gegen Lord Garmadon kämpft. Zum Mitmachen einfache eine E-Mail an info@karate.de, Betreff Ninjago. Die Sieger werden per Mail benachrichtigt.

Bitte NICHT in die Kommentare unter diesen Post - da habt ihr keine Chance.

VIDEO: Re-live K1 Pemiere-League - German Open Alle Finalkämpfe

Habt ihr den Stream LIVE gesehen? Wenn nicht, gibt's die Titelkämpfe mit Shara und Jonny hier Re-live: http://sportdeutschland.tv/karate/re-live-k1-pemiere-league-german-open-finalkaempfe #GermanOpen

Das waren die #GermanOpen 2017. Gratulation an alle Sieger. Und auf Wiedersehen 2018 in Berlin.

Es hat nicht sollen sein: Jonathan Horne verliert das Finale und gewinnt SILBER. Trotzdem super Leistung.

Shara Hubrich gewinnt die German Open. Super.

Unterstützt unsere Finalisten: Shara Hubrich und Jonathan Horne. Gleich live.

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

BRONZE AUCH FÜR JOHANNA KNEER

Mit 4:0 sichert sie das dritte Edelmetall für Team Deutschland

Herzlichen Glückwunsch!!!

Und auch Johanna Kneer holt BRONZE.

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

NOAH BITSCH ERKÄMPFT DEN DRITTEN PLATZ BEI DEN GERMAN OPEN 2017

2:0 gegen den Türken Fatih Sen

Herzlichen Glückwunsch!!!

LIVE: K1 Pemiere-League - German Open Alle Finalkämpfe

Nicht vergessen: Ab 14 Uhr LIVE: Die Finalkämpfe der #GermanOpen (englischer Kommentar). Hier: http://sportdeutschland.tv/karate/k1-pemiere-league-german-open-finalkaempfe_3. Gratis. #wirfuerD

Noah bitsch holt BRONZE.

Habt ihr eigentlich Fotos bei den #GermanOpen gemacht? Werdet über unsere App Fotoreporter!

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

BRONZE FÜR JANA BITSCH!!
Nach einem spannenden und hochklassigen Match gewinnt Jana nach 5:5 (Senchu) gegen ihre Kontrahentin aus Chinese Taipeh

Herzlichen Glückwunsch!

Jana Bitsch holt nach hartem Kampf BRONZE! #WirfuerD #teamd @dosb

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Die Finals der German Open 2017 sind eröffnet.

Zeitplan:
Jana Bitsch startet ab ca. 10.40h
Noah Bitsch ca. 11.20h
Johanna Kneer ca. 12.00h

Shara Hubrich ca. 14.10h
Jonathan Horne ca. 15.40h

Viel Erfolg

Die Reihenfolge: H - 60, - 67 kg, D - 50, -55 kg. Kata Einzel, H -75 kg, - 84 kg, D - 61, - 68 kg, D + 68 kg, H +84 kg. Kata Team.

Für Deutschland am Start: Jana Bitsch, Noah Bitsch und Johanna Kneer.

Jetzt geht es in die Bronzekämpfe. Wir halten euch hier auf dem Laufenden - ab 14 Uhr dann der Stream der Finalkämpfe.

Short Clip German Open Karate1 Premier League 2017

***VIDEO-CLIP VON DEN GERMAN OPEN IN HALLE***

Ab 10.00 Uhr startet das Finale! Seid dabei! Vor Ort oder live auf sportdeutschland.tv

by Edgar Karapetyan/DKV

#GermanOpen

https://www.youtube.com/watch?v=ACfTeRrb61A&feature=youtu.be

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

***GERMAN OPEN 2017 in Halle/Saale***

Nach den beiden Vorrunden-Tagen stehen die Finalteilnehmer/Innen fest.

Für Deutschland gehen morgen ab 10.00 Uhr an den Start

KLEINES FINALE UM PLATZ DREI:
Kumite Damen -55kg
Jana Bitsch gegen Wen Tsu Yun/Chinese Taipeh

Kumite Herren -75kg
Noah Bitsch gegen Fatih Sen/Türkei

Kumite Damen -68kg
Johanna Kneer gegen Lea Avazeri/Frankreich

Kata Team Deutschland Damen mit Sophie Wachter, Jasmin Bleul und Christine Heinrich hat bereits Platz drei gesichert

FINALE:
Kumite Damen -50kg
Shara Hubrich gegen Miho Miyahara/Japan

Kumite Herren +84kg
Jonathan Horne gegen Gogita Arkania/Georgien

Ab morgen 10.00 Uhr können die Finalbegegnungen live in Halle verfolgt werden oder auf sportdeutschland.tv im Livestream

Damit geht der zweite Vorrundentag der #GermanOpen zu Ende. Tolle Kämpfe, super Helfer. Morgen dann die Finals. Gute Nacht! #WirFuerD @dosb

Noah Bitsch hat den letzten Kampf des Tages gewonnen und kämpft morgen um Bronze.

Robin Winters schafft es leider nicht ganz durch die Trostrunde.

Finaaaaaaale: Jonathan Horne steht morgen Kampf um den Titel. #GermanOpen #TeamD #WirFuerD @dosb

Gizem Bugur verpasst leider den Einzug ins kleine Finale. Trotzdem gut gekämpft!

Jonny holt seinen nächsten Sieg, Nr. 4 in der Reihe.

Und Nr. 3 ist auch da für Jonathan Horne.

Sieg Nr. 2 für Jonny ist im Sack. Weiter so!

Tag 2 ist am Abend angekommen - und noch lange nicht vorbei. Deshalb schon mal DANKE an 180 Helfer. Ohne EUCH läuft so ein Turnier nicht!

Johanna Kneer unterliegt im Semifinale unglücklich nach starker Vorrunde. Jetzt geht's morgen ins kleine Finale. DOSB #TeamD #WirFuerD

Chronik-Fotos

Fan-Gruppe für Johanna im Dienst ;-)

Da war er: Der nächste Sieg für Johanna Kneer.

Ihren ersten Kampf hat Johanna Knef gewonnen. Sie ist gleich wieder dran.

Noah Bitsch muss nochmal ran: Er steht in der Trostrunde. #teamD #WirFuerD DOSB

Wir findes es toll, wie oft ihr in den vergangenen beiden Tagen unsere Apps geladen habt. Immer weiter so ;-)

Eddi ist übrigens auch da - unser fleißiger Videofilmer. ;-) #GermanOpen

Deutscher Karate Verband

http://www.karate.de

DKV. Der Verband.

Der Deutsche Karate Verband ist der offizielle Fachverband für Karate in Deutschland. Er wird als einziger vom Bundesministerium des Innern gefördert und ist als Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes vom IOC anerkannt.

16 Landesverbände mit über 2.300 Vereinen, Clubs und Schulen mit insgesamt ca. 110.000 Mitgliedern haben bei uns im DKV ihre Heimat.

Unser Sport.

Karate ist eine faszinierende, vielfältige und dynamische Kampfkunst, die Neu- Beginner wie auch langjährige Karateka fesselt.

Die Haupt- Schwerpunkte des Karate-Trainings sind die Schulung der Koordination, der Konzentration und des Selbstbewusstseins. Dabei ist Karate ein lebenslanger Begleiter. Denn viele Vereine im DKV bieten Karate-Kurse schon für Kinder ab 4 Jahren an. Auch gerade bei Menschen im „best- age“ erfreut sich unsere Sport immer größerer Beliebtheit. Nicht ohne guten Grund wurde Karate deshalb vom DOSB als Gesundheitssport eingestuft.

Wir sind Karate.

Viele Argumente sprechen für den Deutschen Karate-Verband. Denn nur wir bieten im Karate ein so unglaublich breites Spektrum an Möglichkeiten und Betätigungsfeldern.

Alle Mitglieder des DKV haben die Möglichkeit, aus einem großen Angebot zu wählen. So kann man Karate als Weg zur Persönlichkeitsentfaltung, zur Förderung der Fitness oder zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung betreiben. Karate ist aber auch ein populärer Wettkampfsport. Athleten des DKV sind im Kumite und Kata an offiziellen Wettbewerben sehr erfolgreich, sogar bei Europa- und Weltmeisterschaften sind Deutsche Sportler regelmäßig auf dem Podium vertreten.

Diese Freiheit und Vielfalt an Wahlmöglichkeiten in unserem Verband sowie das Nebeneinander unterschiedlicher Denkweisen und Philosophien ist unser Beitrag zum Verständnis und der Toleranz in unserer Gesellschaft.
Es ist unser „Karate-Do“ – unser Karate-Weg.

Neue Wege.

Neben dem traditionellen Karate, welches überwiegend von den unter¬schiedlichen Stilrichtungen gepflegt wird, liegt es den Verantwortlichen des DKV besonders am Herzen, dass der Verband lebendig ist und sich stets weiter entwickelt.

Dies findet sich vor allen in dem breiten und ständig erweiterten Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten unseres Verbandes wieder. Dort können alle Mitglieder und Vereine des DKV von einer wirklich breit gefächerten Angebotspalette profitieren. Für jedes Interesse ist etwas dabei. Alle DKV-Ausbildungswege sind staatlich anerkannt oder sie besitzen das Gütesiegel des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Der Verband kooperiert sehr eng mit Hochschulen, Instituten und renommierten externen Referenten zusammen, um ein hohes Niveau in der Trainer- und Übungsleiterausbildung zu gewährleisten und Innovationen ein zu bringen.

Mit dem Konzept „Budomotion“ wurde beispielsweise jüngst ein neues Gesundheitsprogramm entwickelt. Das Ausbildungsprogramm „Sound-Karate“ spricht besonders unsere jungen Mitglieder an. Damit hat Karate sogar seinen Weg in den Schulsport gefunden.

Diese Erfolge geben dem Deutschen Karate Verband Recht. Sie motivieren uns, den Verband im Sinne der Mitglieder immer weiter zu entwickeln und somit in Deutschland der erste Ansprechpartner für alle Karate- Begeisterten oder die, die es werden wollen, zu sein.